Nähen heisst Zaubern!

Kleider sind Träume und Nähen ist Zaubern.

Nein, das wird kein Karnevals-Post. Aber die Lust daran, jemand anderes zu sein, steckt drin.

Kleider sind unsere zweite Haut. Sie sollen uns schützen. Sie sollen etwas über uns aussagen. Und die besten von ihnen verändern uns. Wir stehen aufrechter in ihnen, sehen der Welt direkt ins Auge. Wir fühlen uns zehn Zentimeter größer, leicht wie ein Schmetterling, unbesiegbar.

Gute Alltagskleidung bereitet uns kein Kopfzerbrechen und lässt uns ungehindert unserem Leben nachgehen. Doch die ausgefallenen, schönen, flippigen, überkandidelten Hinguckerteile und  Statement Pieces machen das Leben erst aufregend.

Gerade jetzt im Karneval zeigt sich, welche zauberhaften Dinge wir nähen können. Versponnen Versionen unserer Selbst oder gar ganz andere Identitäten. Kleider, so sagt das Märchen, machen Leute. Wie wunderbar, ab und zu in eine andere „Haut“ schlüpfen zu können, in dem wir sie uns einfach überziehen.

Im Karneval darf eins das ungeniert. Im täglichen Leben ist etwas mehr Dezenz angesagt (oder auch nicht?). Bei all der vernünftigen Planung unserer nächsten Nähprojekte sollten wir das nichht vergessen: die Lust am Verkleidenspielen ist immer noch da. Und es tut uns ganz gut, sie ab und zu zu füttern.

sewingismagic

Nähen ist das Schwelgen in Möglichkeiten. Warum sonst würde der Planungsprozess und das Auswählen beinahe noch mehr Freude machen als das tatsächliche Anfertigen? Wir können mit der Overlock nach dem Mittagessen mit der Lässigkeit eines Graffiti-Künstlers einen Sweater zusammentackern und ihn am Nachmittag zum Spazieren gehen schon tragen. Wir können aber auch einen lange gehüteten Strickstoff aus Bändchengarn mit Seiden-Georgette quilten und dann ein „Sweatshirt“ daraus nähen, das mit der einfachen Herkunft seiner Form kaum noch was zu tun hat. Und wir sind in dem Mittagspausen-Sweater eine andere als in der Couture-Version. Sie fühlen sich anders an, wir fühlen uns anders darin. Wie erstaunlich ist das eigentlich?

Zaubern Sie also an diesem Wochenende. Ganz egal, ob Sie im hohen Norden mit dieser Narretei gar nichts am Hut haben oder im dichtesten Jeckengewühl stecken. Sewing is magic!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.